Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Berlin-Olympiasiegerin Fleischer verstorben

Tilly Fleischer ist im Alter von 93 Jahren in Lahr gestorben. Die Leichtathletin war 1936 Olympiasiegerin im Speerwurf, gewann damit bei den Spielen in Berlin als erste Frau Gold.

Im Alter von 93 Jahren ist Tilly Fleischer, Speerwurf-Olympiasiegerin von Berlin 1936, in Lahr/Schwarzwald verstorben. Die Frankfurterin, die mit vollem Vornamen Othilie hieß, war 1932 in Los Angeles Dritte gewesen und Sechste mit der 4x100-m-Staffel geworden. Bei den Frauen-Weltspielen, die es in der ersten Hälfte der 30er-Jahre gab, hatte Tilly Fleischer Medaillen im Diskuswerfen (1930 in Prag) und Kugelstoßen (1934 in London) gewonnen.

Die damals 25-Jährige hatte sich 1936 nur mit Mühe für Olympia qualifiziert, wäre Wochen zuvor bei den deutschen Meisterschaften fast im Vorkampf ausgeschieden. Bei den Spielen in Berlin gewann sie dann als erste deutsche Frau Gold mit ihren im fünften Durchgang erzielten 45,18 m vor Luise Krüger aus Dresden und der Polin Maria Kwasniewska. Anschließend beendete sie sofort ihre Karriere.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%