Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Biathlon Weltcup Biathlon-Staffel bei Norwegen-Sieg Dritter

Die in Bestbesetzung angetretene deutsche Herren-Staffel ist zum Abschluss des Biathlon-Weltcups in Hochfilzen auf dem dritten Platz gelandet. Norwegen gewann die Konkurrenz auch ohne Superstar Ole Einar Björndalen.

Die Staffel der deutschen Biathlon-Olympiasieger ist zum Abschluss des Weltcups in Hochfilzen auf dem dritten Platz gelandet. Stamm-Startläufer Ricco Groß (Ruhpolding), Michael Rösch (Altenberg), Sven Fischer (Oberhof) und Michael Greis (Nesselwang) lagen nach 4x7,5 km 32,5 Sekunden hinter Norwegen, dass auch ohne Superstar Ole Einar Björndalen den ersten Saisonsieg 5,6 Sekunden vor Russland feierte.

"Ich hatte noch eine kleine Chance auf den Sieg. Da habe ich alles riskiert, aber wohl zu schnell geschossen", erzählte Greis. In einer spannenden Staffel verpasste der Nesselwanger die Möglichkeit, die Konkurrenz aus Russland und Norwegen im letzten Moment noch zu überholen durch zwei Fehler beim letzten Schießen.

© SID

Startseite
Serviceangebote