Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Biathlon Weltcup Björndalen gewinnt in Oslo

Der Norweger triumphierte im Sprint trotz eines Schießfehlers mit stolzen 41,7 Sekunden Vorsprung vor dem Letten Ilmars Bricis. Für Ole Einar Björndalen war es in Oslo zugleich der Sieg Nummer 61 in der Karriere.

Ole Einar Björndalen hat beim Weltcup-Finale der Biathleten in Oslo seinen 61. Sieg gefeiert. Der überragende Norweger triumphierte im Sprint trotz eines Schießfehlers mit stolzen 41,7 Sekunden Vorsprung vor dem Letten Ilmars Bricis. Platz drei belegte der Schwede Mattias Nilsson. Der Pole Tomasz Sikora sicherte sich den Sprint-Disziplinweltcup. Als bester Deutscher landete der mit einem Schießfehler belastete Ricco Groß (Ruhpolding) auf Platz neun.

Björndalen übernahm mit 619 Punkten auch die Führung im Gesamtweltcup vom Franzosen Raphael Poiree (591), der ohne Punkte blieb. Der drittplatzierte Sven Fischer hat zwei Rennen vor Schluss fast alle Chancen auf den Gesamtsieg verspielt.

© SID

Startseite
Serviceangebote