Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Boxen WM Klitschko will schnellen K.o.-Sieg

Wladimir Klitschko will seinen Gegner Samuel Peter am Samstag schnell auf die Bretter schicken. Der Schwergewichts-Weltmeister peilt einen K.o.-Sieg gegen den Nigerianer an.
Wladimir Klitschko will nicht über die volle Distanz gehen. Foto: SID Images Quelle: SID

Wladimir Klitschko will nicht über die volle Distanz gehen. Foto: SID Images

(Foto: SID)

Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko peilt bei seinem WM-Kampf gegen den Nigerianer Samuel Peter am Samstag vor über 50 000 Zuschauern in der Frankfurter Fußball-Arena (ab 22.10/RTL live) einen schnellen K.o-Sieg an. "Im Schwergewicht kann es schnell gehen. Ein K.o. kann in jeder Sekunde passieren", sagte der Klitschko am heutigen Montag während der letzten offiziellen Pressekonferenz vor dem Fight um die Titel der Boxverbände WBO und IBF.

Peter ist der Ersatz für den russischen Pflichtherausforderer Alexander Powetkin, der den vorgelegten Kampfvertrag nicht unterschreiben wollte und dem deshalb von der IBF der Status als Nummer eins aberkannt wurde.

Re-Match nach fünf Jahren

Gegen Peter kommt es für den jüngeren der beiden Klitschko-Brüder zu einem Re-Match. Vor fünf Jahren standen sich beide in einem aufregenden WM-Ausscheidungsfight in Atlantic City gegenüber. Klitschko war dabei dreimal am Boden, in der zwölften Runde aber knockte er seinerseits Peter beinahe aus und gewann am Ende nach Punkten.

27 seiner 34 Kämpfe gewann Peter vorzeitig, dagegen stehen drei Niederlagen. Peter war von 2006 bis 2008 WBC-Weltmeister, bevor er nach einer enttäuschenden Leistung im Oktober in Berlin von Witali Klitschko entthront wurde. Wladimir Klitschkos Rekord steht bei 54 Siegen (48 davon vorzeitig) und drei Niederlagen.

© SID

Startseite
Serviceangebote