Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Boxen WM Powetkin träumt schon von Klitschko-Fight

Alexander Powetkin geht siegessicher in den Boxkampf gegen den US-Amerikaner Eddi Chambers am Samstag in Berlin. Sollte der russische Olympiasieger gewinnen, würde er gegen Wladimir Klitschko un den WM-Titel kämpfen.

An Selbstvertrauen mangelt es Alexander Powetkin vor dem wichtigsten Kampf seiner noch jungen Profi-Karriere nicht. Das Lager des russischen Olympiasiegers hat sich vor dem WM-Ausscheidungskampf gegen den US-Amerikaner Eddi Chambers am Samstag in Berlin siegessicher gezeigt und war mit den Gedanken schon ein wenig beim möglichen Kampf gegen Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko.

"Ich habe gut trainiert und gehe davon aus, dass ich gewinne", sagte der in seinen 14 Profikämpfen noch ungeschlagene Powetkin bei einem Pressetraining am Montag in Berlin. Sein Heim-Trainer Waleri Below meinte sogar: "Alexander ist auch in der Lage, sich gegen Klitschko durchzusetzen."

Die IBF hatte ein Viererturnier ausgelobt, dessen Sieger Klitschko vor die Fäuste bekommt. Powetkin hatte sich im "Halbfinale" Ende Oktober in Erfurt gegen Ex-Weltmeister Chris Byrd (USA) durchgesetzt. Chambers bezwang Anfang November in Tacoma/Washington seinen Landsmann Calvin Brock.

© SID

Startseite
Serviceangebote