Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Boxen WM Sturm nach Punktsieg erneut Weltmeister

Durch einen klaren Punktsieg gegen den Neuseeländer Maselino Masoe hat sich Universum-Boxer Felix Sturm in Hamburg den WM-Titel der WBA im Mittelgewicht gesichert.

Boxprofi Felix Sturm ist neuer Weltmeister im Mittelgewicht nach Version der World Boxing Assoiciation (WBA). Der 27-Jährige besiegte vor 8 000 Zuschauern im Hamburg den zwölf Jahre älteren Titelverteidiger Maselino Masoe aus Neuseeland nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten und errang damit zum zweiten Mal einen WM-Titel. Sturm erwies sich als der variablere und schnellere Kämpfer, so dass die größere Schlagkraft seines Kontrahenten nicht zum Tragen kam.

Für Sturm, der bei der World Boxing Association (WBO) seinen Titel 2004 in Las Vegas durch eine umstrittene Punktniederlage gegen Oscar de la Hoya aus den USA verloren hatte, war es im 26. Profikampf der 25. Sieg

© SID

Startseite
Serviceangebote