Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Curling EM Deutsche Damen überraschen Schweden

Mit einem 8:4-Sieg über Olympiasieger Schweden sorgten die deutschen Curling-Damen bei der EM in Basel für Aufsehen. Gegen den Olympiazweiten Schweiz setzte es anschließend aber eine 6:7-Niederlage.

Einen überraschenden Sieg und eine knappe Niederlage gab es für die deutschen Curling-Damen bei den Europameisterschaften in Basel. Im dritten Spiel gewann das Team um Skip Andrea Schöpp (Riessersee) 8:4 gegen Olympiasieger Schweden. Anschließend mussten sich die Damen allerdings dem Olympiazweiten Schweiz mit 6:7 geschlagen geben und verloren so den Anschluss an Tabellenführer Russland. Die deutschen Damen belegen nun den geteilten vierten Platz.

Die deutschen Herren verpassten dagegen eine mögliche Überraschung knapp. Im dritten Spiel musste sich das von Skip Sebastian Stock (Oberstdorf) angeführte Team dem WM-Halbfinalisten Norwegen mit 3:4 geschlagen geben und kassierte seine zweite Niederlage. Die Herren liegen nach drei absolvierten Runden auf dem geteilten fünften Rang, gemeinsame Spitzenreiter sind Weltmeister Schottland und die Schweiz.

© SID

Startseite
Serviceangebote