Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutsche Damen kämpfen um ihren Ruf

Nur ein Schattendasein führen die deutschen Damen im Tenniszirkus. Die vier Starterinnen Anna-Lena Grönefeld, Marlene Weingärtner, Julia Schruff und Sabine Klaschka hoffen in Wimbledon trotzdem auf einen guten Start.

Gerade einmal vier Spielerinnen umfasst die deutsche Armada im Damen-Einzel der All England Championships in Wimbledon und die Experten räumen dem deutschen Kontingent kaum Chancen ein. Anna-Lena Grönefeld, Marlene Weingärtner, Julia Schruff und Qualifikantin Sabine Klaschka bilden die deutsche Fraktion bei den Damen.

Am ersten Tag in Wimbledon greifen Julia Schruff gegen die Vorjahres-Viertelfinalisten Meghann Shaughnessy aus den USA und Qualifikantin Sabine Klaschka gegen die Britin Elena Baltacha ins Geschehen ein. Die ersten Auftritte von Anna-Lena Grönefeld und Marlene Weingärtner folgen erst im weiteren Turnierverlauf.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Startseite
Serviceangebote