Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutsche Top-Athleten starten in Berlin

Beim Golden-League-Meeting der Leichtathleten in Berlin (Istaf) werden neben Stabhochspringer Tim Lobinger auch andere Spitzenleute die deutschen Farben vertreten. Über 50 000 Besucher werden im Olympiastadion erwartet.

Stabhochspringer Tim Lobinger hat seine Startzusage für das 64. Internationale Stadionfest (Istaf) am 4. September in Berlin gegeben. Der 32-Jährige hatte sich kürzlich bei den deutschen Meisterschaften zum achten Mal den Titel gesichert.

Auch die 400m-Läuferin Claudia Marx (Erfurt), Hürdenspezialist Thomas Blaschek (Leipzig) und Zehnkämpfer Andre Niklaus (Berlin) werden beim letzten Meeting der Golden-League-Serie im Olympiastadion an den Start gehen. Allerdings werden Marx (400m-Hürden) und Niklaus (Stabhochsprung) in ungewohnten Disziplinen antreten.

50 000 sollen kommen

"Wir freuen uns, dass wir vier deutsche Topathleten gewinnen konnten", so Istaf-Geschäftsführer Gerhard Janetzky. Acht Wochen vor dem Meeting zeigte sich Janetzky indes mit dem Kartenvorverkauf zufrieden. "Wir haben 25 000 Tickets verkauft, und ich bin optimistisch, dass wir über 50 000 Zuschauer ins Olympiastadion locken können", so Janetzky.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%