Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Doping B-Probe bei russischem Olympia-Curler positiv

Eine Probe des Curlers Kruschelnizki hatte bereits Anzeichen möglichen Dopings gezeigt. Die B-Probe hat nun offenbar einen Beweis geliefert.
Kommentieren
Alexander Kruschelnizki bei der Medaillenvergabe mit ihren Bronzemedaillen. Laut einer russischen Nachrichtenagentur ist er des Dopings überführt worden. Quelle: dpa
Russischer Curler

Alexander Kruschelnizki bei der Medaillenvergabe mit ihren Bronzemedaillen. Laut einer russischen Nachrichtenagentur ist er des Dopings überführt worden.

(Foto: dpa)

PyeongchangDer russische Olympia-Curler Alexander Kruschelnizki ist nach Angaben der russischen Nachrichtenagentur Tass des Dopings überführt. Auch die B-Probe des Bronze-Gewinners im neuen Mixed-Wettbewerb beweise die Einnahme der verbotenen Substanz Meldonium, meldete die Agentur unter Berufung auf das russische Team am Dienstag.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Doping: B-Probe bei russischem Olympia-Curler positiv"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.