Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

DSV-Wasserballer starten mit Niederlage

Gegen Olympiasieger Ungarn gab es für die deutschen Wasserballer im Rahmen der Weltliga-Endrunde nichts zu holen: Zum Auftakt in Belgrad gab es eine 10:16-Niederlage.

Mit einer Niederlage sind die deutschen Wasserballer in die Weltliga-Endrunde in Belgrad gestartet. Die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) unterlag dem zweimaligen Weltliga-Gewinner Ungarn mit 10:16 (3:3, 2:5, 2:6, 3:2). Es war die 85. Niederlage im 129. Spiel gegen den Olympiasieger und WM-Zweiten von Montreal. Bester Werfer für die deutsche Mannschaft war Heiko Nossek (Cannstatt) mit drei Treffern.

In der zweiten Partie trifft das DSV-Team am Freitag auf den WM-Vierten Kroatien (21.00), ehe am Samstag die Partie gegen Russland (21.00) ansteht. Den Abschluss bilden die Platzierungsspiele am Sonntag. Deutschland, das sich bei Olympia in Athen mit Platz fünf zurück in die Weltspitze geworfen hatte, mit WM-Rang neun allerdings hinter den eigenen Erwartungen geblieben war, schaffte in seiner Premierensaison auf Anhieb den Sprung in die Weltliga-Endrunde.

© SID

Startseite
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%