Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eishockey Champions League Eisbären Berlin zu Gast beim finnischen Meister

Die Eisbären Berlin müssen in der neuen Champions League heute beim finnischen Club Kärpät Oulu antreten. Die Hauptstädter stehen dabei vor einer schwierigen Herausforderung.
Die Eisbären stehen in Finnland vor einer schwierigen Aufgabe. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Die Eisbären stehen in Finnland vor einer schwierigen Aufgabe. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Der deutsche Eishockey-Meister Eisbären Berlin steht in der neu gegründeten Champions League heute bei Kärpät Oulu (19.30 Uhr) vor einer schwierigen Aufgabe. Der finnische Meister muss in der Gruppe A unbedingt gewinnen, um seine kleine Chance auf das Erreichen des Halbfinals zu wahren.

Eisbären-Trainer Don Jackson versprüht Selbstvertrauen: "Wir haben die spielfreie Zeit zuletzt gut genutzt und fleißig trainiert. Nach den Siegen in Iserlohn und Hamburg in der Liga ist die Mannschaft psychologisch gut drauf und für die Champions League gerüstet." Es fehlen die Langzeitverletzten Brandon Smith (Schulter-OP) und Florian Busch (Arthroskopie im Handgelenk).

Das Hinspiel hatten die Berliner 3:2 gewonnen. Allerdings folgte eine 2:5-Niederlage beim russischen Titelträger und Topfavoriten HK Metallurg Magnitogorsk. Nur der erste der Hauptgruppe mit drei Mannschaften qualifiziert sich für das Halbfinale.

© SID

Startseite
Serviceangebote