Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eishockey Champions League Eisbären verpassen Champions-League-Halbfinale

Metallurg Magnitogorsk hat sich mit einem 3:1 gegen Kärpät Oulu den Gruppensieg in der Champions League gesichert. Damit haben die Eisbären Berlin das Halbfinale verpasst.
Die Eisbären können das Halbfinale nicht mehr erreichen. Foto: Eisbären Berlin Quelle: SID

Die Eisbären können das Halbfinale nicht mehr erreichen. Foto: Eisbären Berlin

(Foto: SID)

Der DEL-Klub Eisbären Berlin muss seine Hoffnungen auf das Erreichen des Halbfinales in der Eishockey-Champions-League begraben. Der russische Europapokalgewinner und Titelfavorit Metallurg Magnitogorsk setzte sich im Heimspiel gegen den finnischen Meister Kärpät Oulu mit 3:1 durch und machte damit den Gruppensieg perfekt.

Nachdem die Eisbären die Finnen in der vergangenen Woche erst im Penaltyschießen mit 3:2 bezwingen konnten, mussten sie auf einen Punktverlust der Russen im Spiel gegen Oulu hoffen. Der deutsche Meister trifft zwar noch am 3. Dezember im letzten Gruppenspiel zuhause auf Magnitogorsk, steht jedoch bereits als Gruppenzweiter fest.

© SID

Startseite
Serviceangebote