Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eishockey DEL Ingolstadts Greilinger fällt lange aus

Der ERC Ingolstadt muss bis zu drei Monate auf seinen Stürmer Thomas Greilinger verzichten. Der 29-Jährige hatte sich im Spiel gegen Hannover einen Syndesmoseriss zugezogen.
Muss lange pausieren: Thomas Greilinger. Foto: SID Images/Firo Quelle: SID

Muss lange pausieren: Thomas Greilinger. Foto: SID Images/Firo

(Foto: SID)

Stürmer Thomas Greilinger wird dem ERC Ingolstadt bis zu drei Monate in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) fehlen. Der 29-Jährige hat erlitt einen Syndesmoseriss im linken Fuß und muss sich einer OP unterziehen. Das ist das Ergebnis einer Kernspintomographie vom Montagnachmittag. Greilinger erlitt die schwere Verletzung am Freitag im Heimspiel gegen Meister Hannover Scorpions (7:2).

"Eigentlich handelt es sich dabei um eine typische Fußballerverletzung und ist im Eishockey eher selten. Ich habe aber direkt nach dem Vorfall bemerkt, dass etwas nicht in Ordnung ist. Ich bin in die Bande gerutscht und habe mir dabei unglücklich den Fuß verdreht", sagte Greilinger, der noch diese Woche in München operiert wird. Die Ärzte gehen davon aus, dass der Routiner acht bis zwölf Wochen pausieren muss.

© SID

Startseite