Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eishockey DEL Lewandowskis Weg führt nach Moskau

Der Ex-Nationalspieler Eduard Lewandowski wird nächste Saison nicht mehr für die Adler Mannheim spielen. Der 27-Jährige unterschieb einen Zwei-Jahres-Vertrag bei Spartak Moskau.

Der entthronte deutsche Meister Adler Mannheim muss nächste Saison ohne den ehemaligen Nationalspieler Eduard Lewandowski auskommen. Der 27-Jährige unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag beim russischen Erstligisten Spartak Moskau. "Ich habe unterschrieben", erklärte Lewandowski der Rheinpfalz. Der Profi soll in Russland angeblich rund 480 000 Euro pro Saison netto erhalten.

"Das ist nicht nur finanziell, sondern auch sportlich sehr reizvoll", erklärte der Stürmer weiter: "Das wird für mich neu. Ich war ja schon seit 15 Jahren nicht mehr in Russland."

Lewandowski ist im russischen Krasnoturjinsk geboren und kam als Spätaussiedler nach Deutschland. In der russischen Superliga nimmt der 105-malige deutsche Nationalspieler keinen Ausländerplatz ein. Bundestrainer Uwe Krupp hatte den Torjäger seit den Olympischen Spielen 2006 in Turin nicht mehr berücksichtigt.

© SID

Startseite
Serviceangebote