Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eishockey DEL Lions-Neuzugang Johnson außer Gefecht

Knapp eine Woche nach seiner Ankunft in Frankfurt hat sich Gregg Johnson am Knie verletzt und wird den Lions vorerst fehlen. Beim Stürmer wird ein Innenbandabriss befürchtet.

Einen denkbar schlechten Start bei seinem neuen Arbeitgeber hat Gregg Johnson erlebt. Der US-Amerikaner, der in der vergangenen Woche vom finnischen Erstligisten Saipa Lappeenranta zu den Frankfurt Lions aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gewechselt war, erlitt am Dienstagabend beim 3:1-Sieg über die Füchse Duisburg eine Knieverletzung.

Die Klubärzte gehen in ihrer ersten Diagnose von einem Innenbandabriss bei dem 25 Jahre alten Stürmer aus. Weitere Untersuchungen im Laufe der Woche sollen endgültige Klarheit über die Schwere der Verletzung bringen.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite