Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eishockey DEL Panther Beechey muss unters Messer

Die Augsburg Panthers müssen gegen die Frankfurt Lions voraussichtlich auf Tyler Beechey verzichten. Ein Puk traf den Stürmer im Gesicht, sodass seine Nase operiert werden muss.
Tyler Beechey muss an der Nase operiert werden. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Tyler Beechey muss an der Nase operiert werden. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Tyler Beechey vom DEL-Klub Augsburg Panthers hat sich im Training einen doppelten Nasenbeinbruch zugezogen. Nach einem Schuss an den Torpfosten prallte der Puck derart unglücklich zurück, dass er den kanadischen Mittelstürmer im Gesicht traf. Beechey sollte noch am Dienstag operiert werden. Sein Einsatz im ersten Saisonspiel bei den Frankfurt Lions am Freitag ist damit fraglich, ähnlich der von Angreifer Matt Ryan (Rückenbeschwerden).

Zu seinem DEL-Debüt kommen soll Tom Kühnhackl, Sohn von Eishockey-Legende Erich Kühnhackl. Damit wird der 17 Jahre alte Stürmer der jüngste Spieler in der Geschichte der Panther.

© SID

Startseite
Serviceangebote