Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eishockey DEL Sperre und Geldstrafe für Hamburgs Manning

Die Hamburg Freezers müssen zwei Spiele auf Paul Manning verzichten. Der Verteidiger wurde aufgrund seiner Matchstrafe gegen die Eisbären Berlin nachträglich gesperrt.
Zwie Spiele Sperre und 600 Euro Geldstrafe: Paul Manning. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Zwie Spiele Sperre und 600 Euro Geldstrafe: Paul Manning. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Paul Manning von den Hamburg Freezers wurde vom Disziplinarausschuss der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Mittwoch für zwei Spiele gesperrt und muss zudem eine Geldstrafe von 600 Euro entrichten.

Der Verteidiger hatte im Heimspiel der Hamburg Freezers gegen die Eisbären Berlin am vergangenen Freitag (3:4 n.V.) eine Matchstrafe wegen eines Checks gegen den Kopf- und Nackenbereich erhalten.

Damit ist Manning am kommenden Sonntag im Auswärtsspiel der Hamburger bei Adler Mannheim wieder spielberechtigt.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote