Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eishockey National Kein Profi-Eishockey mehr bei Kassel Huskies

Die Kassel Huskies werden nicht mehr im Profi-Eishockey vertreten sein. Die Gesellschafter entschieden sich nach dem Aus in der DEL gegen eine Aufnahme des Klubs in der 2. Liga.
Die Kassel Huskies werden nicht mehr im Profi-Eishockey vertreten sein. Foto: Kassel Huskies Quelle: SID

Die Kassel Huskies werden nicht mehr im Profi-Eishockey vertreten sein. Foto: Kassel Huskies

(Foto: SID)

Für die Kassel Huskies hat sich am heutigen Montag auch die letzte Hoffnung auf eine Rettung des Profi-Eishockeys zerschlagen. Die Gesellschafter waren nach dem Ausschluss der insolventen Huskies aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) auch für das Aus der Nordhessen in der 2. Liga. Nach knapp vierstündiger Beratung stimmten die Gesellschafter mit großer Mehrheit gegen eine Aufnahme der Kassel Huskies in die 2. Liga.

In der Begründung hieß es, dass den Gesellschaftern das Risiko zu groß gewesen sei. So kurzfristig sei keine geordnete Lizenzprüfung mehr möglich. Außerdem habe das noch nicht abgeschlossene Insolvenzverfahren gegen die Aufnahme der Huskies gesprochen.

© SID

Startseite
Serviceangebote