Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eishockey NHL Bruins wildern bei den Rangers

Marco Sturm und die Boston Bruins haben die New York Rangers auch im dritten Aufeinandertreffen der laufenden NHL-Saison geschlagen. Einen Tag nach dem 4:3 vor heimischer Kulisse gewannen die Bruins in New York mit 3:1.

Die Boston Bruins haben in der nordamerikanischen Profiliga NHL ihre Erfolgsserie gegen die New York Rangers ausgebaut. Das Team um Marco Sturm setzte sich am Sonntagabend im Madison Square Garden mit 3:1 gegen die Gastgeber durch und feierte beim dritten Aufeinandertreffen der Saison den dritten Sieg über die Rangers.

Erst am Samstag hatten die Bruins vor heimischer Kulisse mit 4:3 nach Penaltyschießen gegen die Rangers gewonnen. Auch das erste Aufeinandertreffen zwischen beiden Teams war Mitte Oktober an Boston gegangen (1:0).

Chuck Kobasew in Unterzahl, Glen Metropolit und Phil Kessel trafen für die Bruins, Brandon Dubinsky gelang 44 Sekunden vor der Schlusssirene lediglich Ergebniskosmetik. Boston bleibt im Osten mit nunmehr 53 Punkten Tabellensiebter, die Rangers (50) liegen nach nur zwei Siegen aus den vergangenen zehn Spielen auf Platz neun.

© SID

Startseite