Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eishockey WM Goc und Ehrhoff als mögliche Verstärkung

Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp überlegt, die NHL-Profis Christian Ehrhoff und Marcel Goc für die WM-Zwischenrunde nachzunominieren. Beiden droht in den Play-offs das frühe Aus.
NHL-Profi Christian Ehrhoff soll das deutsche Team in der WM-Zwischenrunde verstärken. Foto: AFP Quelle: SID

NHL-Profi Christian Ehrhoff soll das deutsche Team in der WM-Zwischenrunde verstärken. Foto: AFP

(Foto: SID)

Bundestrainer Uwe Krupp will nach Abschluss der Vorrunde entscheiden, ob er die NHL-Profis Christian Ehrhoff und Marcel Goc für die WM in der Schweiz nachnominiert. "Wir werden sehen, wo wir dann stehen, und eine Entscheidung fällen", sagte der 43-Jährige am Samstag. Dem deutschen Duo droht mit den San Jose Sharks in den Play-offs um den Stanley Cup das Aus.

Verteidiger Ehrhoff und Mittelstürmer Goc könnten frühestens in der WM-Zwischenrunde eingesetzt werden. In Kontakt steht Krupp mit den beiden, die in der Nacht zu Sonntag bei 1:3-Rückstand zum fünften Spiel in der "best-of-seven"-Serie gegen die Anaheim Ducks antraten, nicht. "Sie haben jetzt andere Sachen im Kopf", meinte der Bundestrainer. Beide haben aber vor der WM ihre Bereitschaft erklärt, für Deutschland zu spielen.

© SID

Startseite
Serviceangebote