Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eishockey WM USA stehen nach 4:2 über Lettland im Viertelfinale

Der Gastgeber musste bei der Eishockey-Weltmeisterschaft die Segel streichen: Nach einem 2:4 gegen die USA ist Lettland ausgeschieden, die Amerikaner zogen dagegen vorzeitig ins Viertelfinale ein.

Das Viertelfinale ist geschafft: Der zweimalige Weltmeister USA hat bei der Eishockey-WM in Lettland vorzeitig die Runde der letzten Acht erreicht. Die Amerikaner setzten sich am dritten Spieltag der Zwischenrunde mit 4:2 (0:0, 2:1, 2:1) gegen Lettland durch und warfen die Gastgeber damit aus dem Turnier. Nach einem 2:2-Zwischenstand machten Patrick O´Sullivan (43.) und Ryan Suter (50.) im Schlussdrittel mit ihren Toren vor 10 771 Zuschauern in Riga den US-Sieg perfekt.

Neben den USA haben in der Gruppe E auch Rekordchampion Kanada, Mitfavorit Finnland und Titelverteidiger Tschechien das Viertelfinal-Ticket sicher. In der Parallelgruppe machte Weißrussland durch einen 9:1 (1:0, 3:1, 5:0)-Erfolg über die Ukraine mit nun vier Punkten einen großen Schritt in Richtung Runde der letzten Acht. Russland ist mit drei Siegen als bislang einziges Team der Gruppe F sicher qualifiziert.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite