Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eiskunstlauf Grand Prix Koreanerin Kim siegt auch in Peking

Kim Yu-Na hat beim Cup of China die Damenkonkurrenz gewonnen. Für die Südkoreanerin war es der zweite Sieg in zwei Wochen, sie ist damit für das Grand-Prix-Finale qualifiziert.
Kim Yu-Na siegte in Peking. Foto: AFP Quelle: SID

Kim Yu-Na siegte in Peking. Foto: AFP

(Foto: SID)

Mit ihrem zweiten Sieg binnen zwei Wochen hat sich die Südkoreanerin Kim Yu-Na als erste Läuferin für das Grand-Prix-Finale der Eiskunstläufer Mitte Dezember in Seoul qualifiziert. Die zweimalige WM-Dritte gewann beim Cup of China in Peking die Damen-Konkurrenz. Den US-Eistänzern Tanith Belbin und Benjamin Agosto reichte in der chinesischen Hauptstadt Rang zwei, um sich ebenfalls vorzeitig einen Finalplatz zu sichern.

Deutsche Athleten waren in der Olympiastadt nicht am Start. Die Grand-Prix-Serie wird am kommenden Wochenende in Paris fortgesetzt. Gemeldet haben dort auch die Paarlauf-Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy aus Chemnitz.

© SID

Startseite
Serviceangebote