Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eisschnelllauf International Sablikova und Helling laufen Weltrekord

Eisschnelllauf-Europameisterin Martina Sablikova aus Tschechien hat einen Weltrekord über die von Damen selten gelaufene 10 000-m-Strecke aufgestellt. Caspar Helling (Niederlande) verbesserte indes den Stundenweltrekord.

Martina Sablikova aus Tschechien hat den Weltrekord über die von Damen selten gelaufene 10 000-m-Strecke verbessert. Bei einem Saisonabschlussmeeting in Calgary benötigte die 19-Jährige Eisschnelllauf-Europameisterin 13:48,33 Minuten und unterbot ihre eigene Bestmarke aus dem Vorjahr um 20 Sekunden. Von 1994 bis 2005 hielt die dreimalige Olympiasiegerin Gunda Niemann-Stirnemann auf Erfurt den inoffiziellen Weltrekord über die 10.000m.

In Salt Lake City lief unterdessen der niederländische Marathonspezialist Caspar Helling einen Stundenweltrekord. In 60 Minuten legte er 41,969km zurück.

© SID

Startseite