Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eisschnelllauf WM Sprint-WM ohne Olympiasieger Davis

Ohne 1 000-m-Weltmeister und -Olympiasieger Shani Davis gehen die Sprint-Weltmeisterschaften in Heerenveen/Niederlande am 19./20. Januar über die Bühne. Der US-Amerikaner will sich auf die Mehrkampf-WM konzentrieren.

Ein Sieger von 2007 wird seinen Titel bei den am 19. und 20. Januar im niederländischen Heerenveen stattfindenden Sprint-Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer nicht verteidigen können. 1 000-m-Weltmeister und -Olympiasieger Shani Davis (USA) hat seinen Start aufgrund seiner 500-m-Schwäche abgesagt, da er keine Chance auf den Gesamtsieg sieht. 2007 hatte der 25-Jährige Davis bei den Titelkämpfen in Hamar/Norwegen beide 1 000-m-Läufe gewonnen.

Stattdessen konzentriert sich der Weltcup-Spitzenreiter und Sprint-WM-Dritte des Vorjahres auf die Mehrkampf-Weltmeisterschaft am 9./10. Februar in Berlin. Im vergangenen Jahr hatte er diesen Titel an den Niederländer Sven Kramer verloren und nur den sechsten Platz belegt. Davis war 2005 und 2006 Mehrkampf-Weltmeister.

© SID

Startseite