Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Erfolge mit Weißrussland Krikunow soll „Sbornaja“ auf Trab bringen

Die russische Eishockey-Nationalmannschaft hat vier wochen vor der WM in Österreich und der Schweiz einen neuen Trainer.

HB MOSKAU. Wladimir Krikunow wird die russische Eishockey- Nationalmannschaft in knapp vier Wochen als Teamchef zur Weltmeisterschaft nach Österreich führen. Der 55 Jahre alte Trainer von Dynamo Moskau wurde am Montag in Moskau vom russischen Verband als Nachfolger von Zinetula Biljaletdinow benannt, der bei einigen Stars der "Sbornaja" umstritten war.

Die WM beginnt am 30. April mit dem Eröffnungsspiel der Russen gegen Gastgeber Österreich in Wien. Krikunow hatte bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City die Mannschaft aus Weißrussland sensationell ins Halbfinale geführt.

Startseite
Serviceangebote