Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Galparsoro holt vierte Asturien-Etappe vor Lara

Der Spanier Dioniso Galparsoro hat die vierte Etappe der Asturien-Rundfahrt gewonnen. Auf Platz zwei fuhr T-Mobile-Profi Francisco Lara, der fünf Sekunden Rückstand auf den Sieger hatte. Erik Zabel wurde Fünfter.

Bergspezialist Francisco Lara aus Spanien hat seinen ersten Saisonerfolg und den insgesamt achten für das Team T-Mobile auf der vierten Etappe der Asturien-Rundfahrt um fünf Sekunden verpasst. Am vorletzten Tag des fünftägigen Rennens im Norden Spaniens kam der Lokalmatador nach 192km zwischen Cangas del Narcea und Gijon als Zweiter hinter seinem siegreichen Landsmann Dioniso Galparsoro an. Auf dem fünften Platz hatte T-Mobile-Kapitän Erik Zabel (Unna) im Ziel an der spanischen Biscaya-Küste neun Sekunden Rückstand.

Seine Chancen auf den Gesamtsieg hatte Lara am Sonntag auf der "Königsetappe" vergeben, als er über sechs Minuten verlor. Als Spitzenreiter im Gesamtklassement geht der Spanier Eladio Jimenez am Dienstag auf die Schlussetappe über 150km von Gijon nach Oviedo.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%