Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gewichtheben Doping Türkischer Nationalheld Mutlu gesperrt

In den nächsten zwei Jahren wird die internationale Gewichtheber-Szene auf Halil Mutlu verzichten müssen. Der dreimalige Olympiasieger aus der Türkei ist wegen Dopings vom Weltverband gesperrt worden.

Wegen Dopings darf Halil Mutlu vorerst keine Gewichte mehr stemmen. Der dreifache Olympiasieger aus der Türkei wurde vom internationalen Gewichtheberverband für zwei Jahre gesperrt. Mutlu war bei der EM im vergangenen April in Sofia positiv auf das anabole Steroid Nandrolon getestet worden.

Eine bewusste Leistungsmanipulation bestreitet der von seinen Anhängern als "Little Dynamo" verehrte Kraftprotz allerdings noch immer. Er vermutet Schmerzmittel, die er vor dem Championat aufgrund einer Verletzung eingenommen hatte, als Ursache für die erhöhten Werte.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite