Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Golf European PGA Lawrie bester Golfer bei den Spanish Open

Trotz fünf Schlägen Rückstand vor dem letzten Tag sicherte sich Peter Lawrie den Sieg bei den Spanish Open in Sevilla. Der Ire gewann im Stechen gegen den Spanier Ignacio Garrido.

Bei den mit 340 000 Euro dotierten Spanish Open konnte der irische Golfprofi Peter Lawrie einen unverhofften Sieg verbuchen. Lawrie, der in die Abschlussrunde am Sonntag mit fünf Schlägen Rückstand gegangen war, erreichte durch eine 67er-Runde ein Stechen gegen den nach der dritten Runde führenden Spanier Ignacio Garrido. Beide Spieler hatten am Ende 273 Schläge für die vier Tage auf dem Konto.

Am zweiten Extra-Loch spielte Lawrie ein Par, während Garrido einen Schlag ins Wasser setzte und nur ein Bogey schaffte. Die deutschen Profis Sven Strüver (Hamburg) und Marcel Siem (Ratingen) hatten den Cut für die beiden Schlussrunden verpasst.

© SID

Startseite