Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Golf European PGA Strüver und Baraka zeigen ansteigende Form

Die deutschen Profigolfer Sven Strüver und Kariem Baraka haben das mit 500 000 Euro dotierte European-PGA-Turnier im französischen St. Omer auf den Plätzen 72 und 79 beendet. Es gewann der Spanier Carl Suneson.

Zum Abschluss des mit 500 000 Euro dotierten European-PGA-Turniers im französischen St. Omer haben die deutschen Profigolfer Sven Strüver und Kariem Baraka ansteigende Form gezeigt, ihre mäßigen Platzierungen aber nicht verbessern können. Strüver verabschiedete sich auf dem 72. Platz, Baraka wurde 79.

Auf dem Par-71-Kurs erzielte Strüver am Sonntag 72 Schläge, womit der Hamburger auf eine Gesamtzahl von 294 (71+74+77+72) Schlägen kam. Baraka überraschte am Schlusstag mit einem Eagle am neunten Loch, kehrte aber dennoch mit einer 75er-Runde ins Klubheim zurück. Insgesamt benötigte der Münchner Neffe des deutschen Golfstars Bernhard Langer 300 (73+71+81+75) Schläge.

Turniersieger wurde der Spanier Carl Suneson, der damit im 256. Anlauf zum ersten Mal auf der Europa Tour triumphierte. Der 39-Jährige macht seinen ersten Sieg in 18 Tour-Jahren mit 276 Schlägen vor dem Engländer Marcus Higley, Lokalmatador Francois Calmels und Peter Fowler aus Australien (je 279) perfekt.

© SID

Startseite
Serviceangebote