Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Handball Bundesliga Flensburg schlägt Friesenheim deutlich

Die SG Flensburg-Handewitt freut sich über den ersten Heimsieg der Saison. Gegen Aufsteiger TSG Friesenheim fuhren die Norddeutschen einen deutlichen 35:26-Erfolg ein.
Es war der erste Heimsieg der Saison für Flensburg. Foto: SG Flensburg-Handewitt Quelle: SID

Es war der erste Heimsieg der Saison für Flensburg. Foto: SG Flensburg-Handewitt

(Foto: SID)

Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt kann zu Hause doch noch gewinnen. Der Ex-Meister bezwang Aufsteiger TSG Friesenheim 35:26 (18:13) und rehabilitierte sich für die überraschende 29:33-Niederlage gegen den SC Magdeburg im ersten Heimspiel der neuen Saison.

Die Gäste hielten im ersten Durchgang lange gut mit. Erst kurz vor der Pause zog die SG von 15:13 auf 18:13 davon und legte damit den Grundstein für den letztlich klaren Sieg. Für Friesenheim war es die dritte Niederlage im dritten Spiel, Flensburg hat jetzt 4:2 Punkte auf dem Konto. Erfolgreichster Werfer der Gastgeber war Thomas Mogensen (8). Für Friesenheim traf Benjamin Matschke am besten (7/4).

© SID

Startseite
Serviceangebote