Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Handball Bundesliga Füchse Berlin jagen Stefan Kretschmar

Zweitligist Füchse Berlin hat im Bestreben um den Aufstieg Handball-Star Stefan Kretschmar ein konkretes Angebot unterbreitet. "Das ist keine PR-Ente. Wir wollen ihn verpflichten", sagte Füchse-Manager Bob Hanning

Handball-Zweitligist Füchse Berlin will in die stärkste Liga der Welt aufsteigen. Um seine Träume zu verwirklichen hat der Hauptstadt-Klub dem deutschen Nationalspieler Stefan Kretschmar vom SC Magdeburg ein konkretes Angebot unterbreitet. "Das ist keine PR-Ente. Wir wollen ihn verpflichten und haben bereits mehrmals mit ihm über einen Wechsel gesprochen", bestätigte Füchse-Manager Bob Hanning.

So soll der gebürtige Berliner die Füchse in der kommenden Saison als Spieler zum Aufstieg verhelfen und danach ins Management wechseln. Allerdings hat der 218-malige Ex-Nationalspieler in Magdeburg noch einen Vertrag bis 2007 mit einer Option zum anschließenden Wechsel in die Marketing-Abteilung. "Wir werden in der kommenden Woche SCM-Manager Bernd-Uwe Hildebrandt unser Anliegen vortragen", so Hanning.

Der 33-Jährige Kretzschmar soll Hanning am Sonntag, als er mit seinen Eltern den 28:21-Sieg der Füchse gegen die zweite Mannschaft des SC Magdeburg als Zuschauer in der Berliner Max-Schmeling-Halle verfolgt hatte, sein Interesse an einen Wechsel in die Hauptstadt bekundet haben.

© SID

Startseite
Serviceangebote