Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Handball Bundesliga Harmlose "Löwen" unterliegen in Kiel

Der deutsche Meister THW Kiel hat am 2. Spieltag der Handball-Bundesliga den zweiten Sieg eingefahren. In heimischer Halle bezwangen die Norddeutschen die Rhein-Neckar-Löwen 36:29.
Der Kieler Daniel Narcisse (l.) im Duell mit Oliver Roggisch . Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Der Kieler Daniel Narcisse (l.) im Duell mit Oliver Roggisch . Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Der deutsche Handball-Meister THW Kiel hat in der Spitzenpartie am 2. Spieltag der Handball-Bundesliga einen souveränen Sieg gefeiert. Der Titelverteidiger bezwang den Rivalen Rhein Löwen-Neckar in heimischer Halle mit 36:29 (18:11) und kletterte mit 4:0 Punkten an die Tabellenspitze. Kiel hatte zum Auftakt bei MT Melsungen 35:25 gewonnen. Die Löwen waren zum Auftakt mit 29:23 gegen TuS N-Lübbecke erfolgreich.

Der THW erwischte nach der Gäste-Führung durch den insgesamt zehnmal erfolgreichen Polen Karol Bielecki einen guten Start und zog schnell auf 6:1 davon. Die Kieler bauten diesen Vorsprung weiter aus und kamen nur noch einmal kurz in Verlegenheit, als die Gäste in der zweiten Halbzeit von 18:27 auf 24:28 herankamen. Doch zwei Treffer von Henrik Lundström, der mit acht Toren bester THW-Schütze war, brachten wieder Ruhe ins Spiel der Hausherren, für die der französische Neuzugang Daniel Narcisse einmal erfolgreich war.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote