Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Handball Bundesliga HSV Hamburg erobert Tabellenspitze

Nach dem 34:30 (15:16 )-Sieg gegen die Rhein-Neckar Löwen hat der HSV Hamburg für mindestens 24 Stunden den Sprung an die Tabellenspitze der Handball-Bundesliga geschafft.
Torhüter Johannes Bitter war der Garant für den Hamburger Sieg. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Torhüter Johannes Bitter war der Garant für den Hamburger Sieg. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Der HSV Hamburg hat im Topspiel der Handball-Bundesliga zumindest vorübergehend die Tabellenspitze erobert. Der Supercup-Sieger setzte sich am Freitag zum Auftakt des 3. Spieltags bei den Rhein Löwen-Neckar mit 34:30 (15:16) durch und hat als einziges Team drei Siege auf dem Konto. Die Löwen verloren nach ihrer 29:36-Niederlage beim THW Kiel auch das zweite Duell mit einem Topklub und rutschten auf Rang zwölf ab.

Johannes Bitter war der Hamburger Sieggarant vor 11 141 Zuschauern. Der Nationaltorhüter bekam eine Viertelstunde lang keine Hand an den Ball, zeigte aber in der Schlussphase die entscheidenden Paraden.

Bester Hamburger Werfer war Hans Lindberg mit zehn Treffern, Karol Bielecki warf sieben Tore für die Gastgeber.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote