Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Handball DHB-Pokal Göppingen und Minden scheitern im DHB-Pokal

Bereits in der zweiten Runde des DHB-Pokals war für die Bundesligisten Frisch auf Göppingen und TSV GW Minden Schluss. Göppingen verlor bei SG Kronau-Östringen 26:29 (10:17), Minden unterlag HSG Nordhorn 27:31 (13:16)

Zwei Bundesligisten mussten am Mittwoch in der zweiten Pokal-Runde des Deuschen Handball-Bundes (DHB) die Segel streichen. Der Tabellenzweite Frisch Auf Göppingen unterlag bei der SG Kronau-Östringen mit 26:29 (10:17), und im anderen Bundesliga-Duell zog Schlusslicht TSV GW Minden mit 27:31 (13:16) den Kürzeren gegen die HSG Nordhorn.

Bereits am Vortag hatten Bundesliga-Tabellenführer VfL Gummersbach und Vize-Meister SG Flensburg-Handewitt ihre Auftakthürden genommen. Rekordmeister Gummersbach setzte sich beim Ligakonkurrenten MT Melsungen mit 42:33 durch, Flensburg zog durch ein 39:22 beim drittklassigen Stadtrivalen DHK Flensburg in die dritte Runde ein.

© SID

Startseite