Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Handball WM Russland gewinnt Gold bei Handball-WM

Ohne Niederlage hat Russland die Handball-WM der Frauen in St. Petersburg auf Platz eins beendet. Im Spiel um die Goldmedaille bezwangen die Gastgeber Rumänien mit 28:23. Dritter wurde das Team aus Ungarn.

Verfrühtes Weihnachtsgeschenk für die russische Handball-Nationalmannschaft der Frauen: Vier Jahre nach ihrem letzten WM-Coup gewannen die Russinen bei ihrer Heim-WM in St. Petersburg erneut die Goldmedaille. Das Team von Cheftrainer Jewgeni Trefilow besiegte die EM-Siebten Rumänien im Finale mit 28:23 (17:12) und feierte den neunten Sieg im neunten Turnierspiel.

Vor 5 230 Zuschauern im Eispalast war Ludmila Postnowa (7) die beste russische Werferin. Im Halbfinale hatten die EM-Vierten Olympiasieger Dänemark bezwungen (31:24), Rumänien hatte einen Erfolg über die EM-Dritten Ungarn gefeiert (26:24).

Dritter Platz für Ungarn

Das kleine Finale gewannen die Ungarinnen mit 27:24 (14:15) gegen Vize-Europameister Dänemark. Vor 2 500 Zuschauern traf für die Magyarinnen Anita Görbicz (7) am besten.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite