Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Handball WM Welthandballer rühren die Lostrommel für die WM

Bei der Gruppenauslosung für die Handball-Weltmeisterschaft 2007 in Deutschland werden die Welthandballer Daniel Stephan, Magnus Wislander, Talant Duschebajew und Yoon Kyung-Shin Pate stehen.

Am 14. Juli werden in Berlin die Gruppen für die Handball-Weltmeisterschaft 2007 in Deutschland (19. Januar bis 4. Februar) ausgelost. Dabei werden die Welthandballer Daniel Stephan (Lemgo), Magnus Wislander (Schweden), Talant Duschebajew (Spanien) und Yoon Kyung-Shin (Südkorea) Pate stehen. Das gab das WM-Organisationskomitee am Dienstag bekannt.

Insgesamt qualifizieren sich 24 Nationen für die WM-Endrunde. Zwölf Teams stehen bereits als WM-Teilnehmer fest. Neben Weltmeister Spanien und Gastgeber Deutschland haben aus Europa Frankreich, Dänemark und Kroatien ihr Ticket bereits gelöst.

Bei den kontinentalen Meisterschaften von Asien qualifizierten sich zudem Kuwait, Südkorea und Katar. Die Afrikaner schicken Tunesien, Ägypten, Marokko und Angola nach Deutschland. Bis Ende Juni können sich noch weitere zwölf Nationen, darunter acht aus Europa, für die WM in Deutschland qualifizieren.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite