Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Harvey-Misersky erhält Heidi-Krieger-Medaille

Die Heidi-Krieger-Medaille wird für engagierten Einsatz gegen Drogenmissbrauch im Spitzensport verliehen. Biathlon-Olympiasiegerin Antje Harvey-Misersky hatte sich 1985 geweigert, ein Dopingmittel zu schlucken.

Zivilcourage zahlt sich aus: Biathlon-Olympiasiegerin Antje Harvey-Misersky ist am Donnerstag in Berlin die Heidi-Krieger-Medaille für engagierten Einsatz gegen Drogenmissbrauch im Spitzensport verliehen worden. Die heute 38-Jährige hatte sich 1985 geweigert, das Dopingmittel Oral-Turinabol zu schlucken. Daraufhin wurde die damalige Skilangläuferin vom SC Motor Zella-Mehlis von der Jugendsportschule verwiesen.

Erst nach der Wende feierte Harvey-Misersky als Biathletin ihr sportliches Comeback. 1992 gewann sie in Albertville Olympiagold über 15 Kilometer. Seit zehn Jahren lebt die Thüringerin in den USA. Die Heide-Krieger-Medaille, einzige Auszeichnung dieser Art in Europa, wurde zum vierten Mal vergeben.

Benannt ist die Medaille nach Heidi Krieger, der früheren Kugelstoß-Europameisterin, die als Jugendliche zum Doping gezwungen wurde und sich später einer Geschlechtsumwandlung unterzog. Verliehen wird die Auszeichnung vom Verein Doping-Opfer-Hilfe aus Weinheim. Bisherige Preisträger sind der Wissenschaftler Christian Straßburger, die Autorin Brigitte Berendonk sowie der Historiker Giselher Spitzer.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%