Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Henin-Hardenne in Wimbledon ausgeschieden

Für French-Open-Siegerin Justine Henin-Hardenne heißt es bereits nach der ersten Runde Koffer packen. Die Belgierin verlor ihr Auftaktmatch in Wimbledon gegen die Griechin Eleni Daniilidou 6:7 (8:10), 6:2, 5:7.

Für French-Open-Siegerin Justine Henin-Hardenne ist bei den 119. All England Championships in Wimbledon bereits in der ersten Runde Endstation. Die an Nummer sieben gesetzte Belgierin verlor gegen die Griechin Eleni Daniilidou 6:7 (8:10), 6:2, 5:7.

Als Nummer 76 der Weltrangliste trifft Daniilidou in Runde zwei auf Laura Granville aus den USA, die sich gegen die Tschechin Klara Koukalova mit 6:1, 6:2 durchsetzte.

Titelverteidigerin Maria Scharapowa hatte derweil bei ihrem 6:2, 6:2-Auftaktsieg gegen die Spanierin Nuria Lagostera keine Probleme. Auch Serena Williams zog nach anfänglichen Schwierigkeiten im ersten Satz mit einem 6:7 (12:14), 6:4 und 6:2 gegen ihre Landsfrau Angela Haynes in die nächste Runde ein. Die an Nummer vier gesetzte US-Amerikanerin trifft nun auf Mara Santangelo aus Italien.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Startseite
Serviceangebote