Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hockey EM DHB-Herren haben EM-Titel im Visier

Bei der Hallen-Europameisterschaft in Jekaterinenburg haben Deutschlands Hockey-Herren mühelos das Endspiel erreicht. Dort trifft die B-Auswahl des DHB am Sonntag auf Gastgeber Russland.

Auch ohne die Freiluft-Weltmeister trumpfen die deutschen Hockey-Herren bei der Hallen-Europameisterschaft im russischen Jekaterinenburg groß auf. Souverän hat das deutsche Team das EM-Finale erreicht. Zum Ende der Vorrunde am Samstagmorgen setzte sich der Titelverteidiger mit 7:2 (4:0) gegen die Schweiz durch und sicherte sich verlustpunktfrei den Gruppensieg. Anschließend gab es im Halbfinale gegen Spanien einen ungefährdeten 8:1 (6:0)-Erfolg. Endspielgegner am Sonntag (11.45 Uhr) ist Russland. Die Gastgeber besiegten Österreich in der Vorschlussrunde mit 5:4 (4:4, 2:2) nach Verlängerung.

Herausragender Spieler in der Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) war am Samstag der Düsseldorfer Alexander Otte, der gegen die Schweiz drei und gegen Spanien sogar vier Tore erzielte. Insgesamt hat der 25-Jährige nun zwölf Turniertreffer auf dem Konto.

Trainer Fried zeigt sich selbstbewusst

"Wenn wir unsere Leistung am Sonntag wiederholen können, werden wir auch das Endspiel gewinnen", meinte Trainer Volker Fried: "Wir haben in der Vorbereitung 4:1 gegen Russland gewonnen."

Der DHB tritt bei der Hallen-EM nur mit seiner zweiten Garde an. Der A-Kader bereitet sich zeitgleich in Südafrika auf die Olympia-Ausscheidung in Japan (5. bis 13. April) vor. Auch Bundestrainer Markus Weise ist mit seinen Top-Spielern am Kap und wird in Russland von seinem Assistenten Fried vertreten.

© SID

Startseite
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%