Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hockey EM Zwei Siege für deutsche Hockey-Frauen

Titelverteidiger Deutschland ist mit zwei Siegen in die Hallen-EM gestartet. Einem 7:1 gegen Italien ließ die "B-Auswahl" des DHB ein 11:1 gegen die Ukraine folgen.

Mit zwei klaren Siegen sind die deutschen Hockey-Frauen in die Hallen-EM im spanischen Almeria gestartet. Das Team des Titelverteidigers, das von U21-Bundestrainer Marc Herbert betreut wird, ließ dem souveränen 7:1 (5:1)-Auftakterfolg gegen Italien einen 11:1 (3:0)-Sieg gegen die Ukraine folgen und setzte sich an die Spitze der Gruppe A. Als dritter Vorrundengegner wartet am Samstag Schottland.

Der Deutsche Hockey-Bund (DHB) tritt in Spanien dabei nur mit seiner zweiten Garde an, da sich der A-Kader von Chefcoach Michael Behrmann beim Vier-Nationen-Turnier in Argentinien auf die Olympischen Spiele vorbereitet. Dort gab es für die deutschen Frauen nach der 1:3-Auftaktniederlage gegen die USA einen 4:3 (3:0)-Sieg gegen die Mannschaft des Gastgebers.

Ersatztrainer Herbert war nach den überzeugenden Auftritten der "B-Auswahl" unterdessen sehr zufrieden: "Das war ein gelungener Auftakt. Das Tempo war gut, nur bei der Abstimmung im Spielaufbau haperte es anfänglich noch ein bisschen."

© SID

Startseite