Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hockey Euro Hockey League UHC Hamburg zieht ins EHL-Halbfinale ein

Der Uhlenhorster HC Hamburg ist auf heimischem Platz ins Halbfinale der EHL eingezogen. Der Titelverteidiger schlug den spanischen Geheimfavoriten Club Eraga Terrassa mit 4:3.
Der UHC Hamburg hofft auf die Titelverteidigung in der EHL. Foto: AFP Quelle: SID

Der UHC Hamburg hofft auf die Titelverteidigung in der EHL. Foto: AFP

(Foto: SID)

Gastgeber UHC Hamburg hat in der Euro Hockey League (EHL) wieder das Halbfinale erreicht. Der Titelverteidiger feierte im ersten Viertelfinale gegen den spanischen Mitfavoriten Club Eraga Terrassa auf heimischem Platz einen 4:3 (2:1)-Erfolg und trifft am Pfingstsamstag (30. Mai) im ersten Vorschlussrundenspiel auf den HC Reading (England) oder KHC Leuven (Belgien)

Der Uhlenhorster Hockey-Club hatte an Karfreitag im deutschen Achtelfinale den Düsseldorfer HC mit 3:2 ausgeschaltet, Club Eraga Terrassa den deutschen Meister Club an der Alster mit 4:2 aus dem Wettbewerb geworfen.

Im Viertelfinale konnte der UHC gegen die für ihre schnellen, torgefährlichen Stürmer und guten Ecken gefürchteten Spanier von Beginn an mithalten. Moritz Fürste erzielte das 1:0 per Siebenmeter. Den Ausgleich der Spanier konterte Marco Miltkau noch vor der Pause. Patrick Breitenstein erhöhte auf 3:1, ehe Fürste mit einem weiteren Siebenmetertreffer das 4:2 erzielte. "Wir wollten nicht nur ins Halbfinale, wir wollen auch unseren Titel verteidigen", sagte der zweifache Torschütze Fürste.

© SID

Startseite