Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hockey Europacup Kölnerinnen werden nach Siebenmeterschießen Dritte

Bei der Endrunde im Europapokal der Pokalsieger sind die Hockey-Damen von Rot-Weiß Köln auf Rang drei gelandet. Zum Abschluss besiegten die Kölnerinnen Bowdon Hightown mit 4:3.
Rot-Weiß Köln besiegt Bowdon Hightown. Foto: AFP Quelle: SID

Rot-Weiß Köln besiegt Bowdon Hightown. Foto: AFP

(Foto: SID)

Die Hockey-Damen von Rot-Weiß Köln haben die Endrunde im Europapokal der Pokalsieger auf dem dritten Platz abgeschlossen. Die Mannschaft von Trainer Erik Wonink gewann am Ostermontag in Manchester 4:3 im Siebenmeterschießen gegen den englischen Vertreter Bowdon Hightown. Nach regulärer Spielzeit hatte es 3:3 (1:1) gestanden.

Die Gruppenphase hatten die Kölnerinnen nach Siegen gegen Bonagrass Grove/Schottland (3:2) und den HF Lorenzoni/Italien (6:0) sowie einem Remis gegen den Club de Campo Madrid (2:2) ungeschlagen überstanden. Aufgrund der schlechteren Tordifferenz musste Rot-Weiß Köln den Spanierinnen im Kampf um einen Platz im Finale allerdings den Vortritt lassen.

© SID

Startseite