Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hockey Europacup Kölns Hockey-Frauen bleiben auf Finalkurs

Im Europapokal haben die Hockey-Damen von Rot-Weiß Köln noch alle Chancen auf das Finale. Das Team von Trainer Wonink erzielte im zweiten Gruppenspiel ein 2:2 (1:1) gegen Madrid.
Trifft für Köln: Kerstin Hoyer. Foto: AFP Quelle: SID

Trifft für Köln: Kerstin Hoyer. Foto: AFP

(Foto: SID)

Die Hockey-Damen von Rot-Weiß Köln haben im Europapokal der Pokalsiegerinnen ihre Chance auf den Finaleinzug gewahrt. Die Mannschaft von Trainer Erik Wonink erreichte im zweiten Gruppenspiel gegen Titelfavorit Club de Campo Madrid ein 2:2 (1:1) und behauptete damit die Tabellenführung vor den punktgleichen Spanierinnen (beide 3:1). Die Treffer für Rot-Weiß erzielten Kerstin Hoyer (2.) zum 1:0 und Lena Arnold per kurzer Ecke (50.) zum Endstand.

Nach dem Treffer von Arnold erspielten sich die Kölnerinnen noch einige hochkarätige Chancen, die jedoch zum Teil fahrlässig vergeben wurden. Selbst eine weitere Strafecke wurde verstoppt.

Letztes Gruppenspiel gegen Bonagrave Grove

Zum Auftakt hatte der deutsche Vizemeister aus Köln 6:0 gegen HF Lorenzoni aus Italien gewonnen. Dritter und letzter Gruppengegner ist am Sonntag (12.00 Uhr Mesz) Bonagrave Grove aus Schottland, das zum Auftakt gegen Madrid 0:2 verloren hatte. Nur die Sieger der beiden Gruppen ziehen ins Finale am Ostermontag (15. 00 Uhr) ein. Vorjahressieger war der Berliner HC.

© SID

Startseite