Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hockey Nationalmannschaft Argentinien besiegt Hockey-Damen im Finale

Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft der Frauen hat in Argentinien beim Vier-Nationen-Turnier das Finale gegen die Gastegeberinnen verloren. Argentinien besiegte das Team von Bundestrainer Markus Weise mit 2:0 (2:0).

Im Finale des Vier-Nationen-Turnier im argentinischen Rosario haben die deutschen Hockeyfrauen eine 0:2 (0:2)-Niederlage gegen die Gastgeberinnen hinnehmen müssen. Schon in der Vorrunde hatten die Olympiasiegerinnen von Bundestrainer Markus Weise gegen den Weltmeister aus Südamerika mit dem gleichen Ergebnis verloren.

Maria de la Paz Fernandez (3.) und Claudia Burkhart (14.) trafen in der Anfangsphase der Partie für Argentinien. Deutschland konnte das Match in der Folge weitgehend ausgeglichen gestalten. Die Schiedsrichter erkannten jedoch in der 28. Minute einen verwandelten Siebenmeter zum Anschlusstreffer nicht an. Im zweiten Durchgang verteidigte Argentinien seinen Vorsprung mit Erfolg und siegte insgesamt verdient.

Das Turnier war für die deutsche Mannschaft der erste Test nach der Hallensaison auf Kunstrasen im WM-Jahr. In der Vorrunde gab es Siege gegen die USA und Irland. Die Weltmeisterschaft findet im September in Madrid statt.

© SID

Startseite
Serviceangebote