Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Joppich schafft in Kanada Sprung aufs Treppchen

Peter Joppich hat als einziger Deutscher zum Auftakt des Fecht-Weltcups in Vancouver den Sprung aufs Treppchen geschafft. Das Finale verpasste der Weltmeister durch eine Niederlage gegen Juri Moltschan.

Als einziger Deutscher zum Auftakt des Fecht-Weltcups im kanadischen Vancouver hat Weltmeister Peter Joppich den Sprung aufs Treppchen geschafft. Der Koblenzer erreichte im Herren-Florett durch einen 15:7-Erfolg gegen den Russen Wjatscheslaw Pozdniakow das Halbfinale. Allerdings musste sich Joppich dort dem Russen Juri Moltschan 7:15 geschlagen geben. Den Weltcup gewann der Israeli Tomer Or mit einem 15:11 gegen Moltschan.

Die ehemalige Fecht-Europameisterin Claudia Bokel (Bonn) schied dagegen in der Degen-Konkurrenz ebenso im Viertelfinale aus wie im Florett Ralf Bissdorf (Heidenheim). Bissdorf, Olympiazweiter von Sydney, scheiterte im Viertelfinale der Florettkonkurrenz mit 7: 15 am Russen Alexander Stukaline. Claudia Bokel unterlag der späteren Finalistin Sophie Lamon aus der Schweiz 9:10. Siegerin wurde Cristiana Cascioli aus Italien, die das Finale gegen Lamon 15: zwölf für sich entschied.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%