Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kantersieg für USA gegen Slowenien Tschechen bezwingen Schweizer

Mitfavorit Tschechien hat bei der Eishockey- Weltmeisterschaft das Duell der deutschen Vorrundengegner mit der Schweiz gewonnen. Die USA erzielten gegen Slowenien einen Kantersieg.

HB WIEN. Der Ex-Weltmeister siegte am Sonntag in seinem Auftaktspiel in Wien 3:1 (2:1, 0:0, 1:0) und trifft dort am Dienstag (20.15 Uhr/DSF) auf die DEB-Auswahl. Die Schweiz ist am Donnerstag (20.15 Uhr/DSF) letzter deutscher Vorrundenkontrahent.

Vaclav Prospal (5.) und Superstar Jaromir Jagr (8.) brachten die anfangs hoch überlegenen Tschechen in Führung, ehe Severin Blindenbacher (12.) verkürzen konnte. Alle drei Tore fielen in Überzahl. Danach kamen die Schweizer besser in die Partie und besaßen mehrere gute Chancen zum Ausgleich, während die Tschechen ihren Schwung verloren und nicht mehr so zwingend agierten wie zu Beginn. Erst Frantisek Kaberle (46.) erlöste den Favoriten mit einem weiteren Treffer in Überzahl.

In Innsbruck starteten die USA mit einem Kantersieg ins Turnier. Nach den beiden Testspiel-Erfolgen gegen die deutsche Mannschaft gelang ein 7:0 (3:0, 2:0, 2:0) gegen den überforderten Aufsteiger Slowenien. Mike Knuble brachte den WM-Dritten des Vorjahres schon nach 31 Sekunden in Führung. Die weiteren Tore schossen Adam Hall (17.), Mark Parrish (19.), erneut Knuble (26.), Jeff Halpern (28.), der Nürnberger Yan Stastny (52.) mit schönem Solo bei US-Unterzahl und Brian Gionta (59.).

Startseite
Serviceangebote