Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kanu WM Deutsche Kanuten gut gerüstet für WM

Kajak-Olympiasieger Alexander Grimm führt das WM-Aufgebot der deutschen Slalom-Kanuten im slowenischen Tacen an. "Wir sind gut gerüstet", erklärte Cheftrainer Michael Trummer.
Führt Kanu-Aufgebot an: Alexander Grimm. Foto: SID Images/AFP Quelle: SID

Führt Kanu-Aufgebot an: Alexander Grimm. Foto: SID Images/AFP

(Foto: SID)

Angeführt von Kajak-Olympiasieger Alexander Grimm (Augsburg) paddeln die deutschen Slalom-Kanuten bei den Weltmeisterschaften im slowenischen Tacen um die Medaillen. "Wir haben die letzten Trainingstage hier auf der WM-Strecke genutzt, um bei Techniktrainingseinheiten die entscheidenden Stellen des künstlichen Wildwasserkanals optimal zu befahren. Ich denke, wir sind jetzt gut gerüstet und freuen uns auf den Start der WM", sagte Cheftrainer Michael Trummer. Das Team des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) umfasst 16 Athleten.

Ihre Premiere im offiziellen Weltmeisterschafts-Programm erlebt in Tacen der Canadier-Einer der Damen. Nachdem die Hildener Canadier-Spezialistin Mira Louen sich bei der Erstauflage der Europameisterschaften im Juni in Bratislava an der Schulter verletzte, wird das deutsche Team nun von Michaela Grimm vertreten. Die Augsburgerin hatte den Wettbewerb bei den U23-Europameisterschaften Anfang August in Markkleeberg für sich entschieden und wurde daraufhin kurzfristig für die WM nominiert. "Ich finde es toll, dass meine Schwester mit dabei ist", sagte Alexander Grimm.

Den WM-Auftakt bilden heute die Qualifikationsdurchgänge der Herren im Canadier-Zweier und der Damen im Kajak-Einer. Einen Tag später absolvieren dann die Damen und Herren im Canadier-Einer sowie die Kajak-Herren auf dem äußerst schweren Wildwasserkurs an der Sava ihre beiden Läufe um den Einzug in die Halbfinals. Die ersten WM-Medaillen werden am Freitag in den Team-Wettbewerben vergeben.

© SID

Startseite
Serviceangebote