Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kuranyi lässt Stuttgart doch noch jubeln Schalke hält Konkurrenten auf Distanz

Schalke 04 hat auch am 32. Bundesliga-Spieltag den zweiten Tabellenplatz verteidigt. Hansa Rostock und der VfL Bochum sind kaum noch zu retten.

HB BERLIN. In der Sonntagspartie zwischen dem Hamburger SV und Borussia Mönchengladbach entscheidet es sich, ob mit Hansa Rostock und dem VfL Bochum auch die beiden restlichen Absteiger aus der Fußball-Bundesliga vorzeitig feststehen. Rostock unterlag in Leverkusen am 32. Spieltag mit 0:3, Bochum verlor mit 1:2 in Nürnberg. Beide Klubs liegen bei zwei ausstehenden Spieltagen mit 29 Zählern fünf Punkte hinter dem Tabellen-15. aus Gladbach (34 Zähler) zurück. Dabei reicht den Borussen aufgrund der miserablen Tordifferenz der Konkurrenten schon einen Punkt beim HSV, um faktisch alles klar zu machen.

Im Gerangel um die beiden noch verbleibenen Champions-League-Plätze hat Schalke 04 weiterhin die beste Ausgangslage. Der Tabellenzweite (60 Punkte) holte durch das 2:0 in Bielefeld wieder einmal drei Zähler in der Liga. Auch der VfB Stuttgart (58) bleibt nach dem 1:0 gegen Hannover auf Kurs. Hertha BSC (56) wahrte durch das 3:1 gegen Wolfsburg seine Chance. Werder Bremen (53) kann am Sonntag mit einem Sieg in Dortmund nachziehen.

Leverkusen (53) und Hamburg (50 Zähler bei einem Spiel weniger) machen weiter Druck im Kampf um einen Uefa-Cup-Platz. Meister Bayern München gewann derweil auch in Mainz mit 4:2.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 123456Alles auf einer Seite anzeigen