Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Lahme und Müsch gewinnen Dresdner Masters

Susanne Lahme und Danja Müsch haben sich den Titel beim Beachvolleyball-Masters in Dresden gesichert. Im Finale schlug das Duo Helke Claasen und Antje Röder. Bei den Männern gewannen Kay Matysik und Marcus Popp.

Favoritensiege beim Beachvolleyball-Masters in Dresden. Im Endspiel zweier Teams aus Berlin setzten sich Susanne Lahme und Danja Müsch gegen Helke Claasen und Antje Röder 21:17, 13:21, 15:8 durch. Trotz einer Ellenbogenverletzung von Susanne Lahme sicherte sich das Duo damit den zweiten Titel in dieser Saison. Lahme hatte sich die Blessur beim Zweisatzsieg im Halbfinale gegen Anja Günther/Jana Köhler (beide Berlin) zugezogen.

20 000 Zuschauer auf dem Dresdner Altmarkt

Bei den Männern setzten sich die topgesetzten Kay Matysik und Marcus Popp (Berlin/Essen) durch. Im Finale gewannen sie gegen das neuformierte Duo Malte Holschen/Thomas Kröger (Düren/Lintorf) 24:22, 21:18.

An drei Tagen kamen rund 20 000 Zuschauer zu den Spielen auf dem Dresdner Altmarkt. Nach einem Wochenende Pause treffen sich die Spieler wieder beim nächsten Zurich Masters am Nordseestrand von St. Peter-Ording (22.-24. Juli 2005).

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%